Bio Heitmeyer

Aus alt mach neu…
Ziel bei der Errichtung des kleinen 70qm Hofladen war, altes Holz und Gegenstände mit neuen Materialen zu verbinden. Im Hofladen können frische Waren aus dem Eigenanbau (Spargel, Erdbeeren, Himbeeren…) erworben werden.
In der gekühlten Bedientheke wurden alte Holzbalken vom Hof aufgearbeitet und integriert. Dazu finden sich neue moderne Akzente im Hintergrund. Auch ein alter Schlitten findet aufgearbeitet sein Platz als Verkaufsfläche und ergänzt das gelungene Konzept.
Hier wurde gelungen Alt und Neu miteinander kombiniert.

Grundriss und CAD-Visualisierung:

Laden-Baustelle:

Laden vollendet:

Link zum Internet-Auftritt: spargelhof-heitmeier.de/

 

hansbiomann

Schon im Jahr 2015 hatten wir mit den ersten Plan-Entwürfen für diesen Hofladen begonnen – erst im Herbst 2018 war dann die Eröffnung,
Ein Projekt, an dem wir 3 Jahre entwickelt haben, wie an der Entwicklung der Grundrisse deutlich wird.

Der Ausgangspunkt war eine alte Scheune, die unser Kunde gekauft hatte. Diese Scheune musste erst einmal entmüllt werden.
Danach die Frage, wie man dort den gewünschten Hofladen am Besten einrichtet und die statischen Prüfungen, welche Mauern man öffnen konnte und welche tragenden Mauern nicht durchbrochen werden durften.
Wir kamen dann über mehrere Entwürfe dem Ziel immer weiter entgegen und lernten mit der Zeit, den Hof, das Gebäude und natürlich die Intention des Ladners zu verstehen. Insgesamt ein sehr interessantes Projekt!

Wir haben alle Installationen und auch die komplette Beleuchtung geplant.
Die Beleuchtung haben wir mit der Firma BÄRO umgesetzt, unserem langjährigen Partner bei der Beleuchtung.

Alle Fotos vom neuen Laden sind durch BÄRO professionell vom Fotografen Boris Golz angefertigt worden.

Grundriss-Entwicklung durch die Jahre:

So sah es zu Beginn der Arbeiten aus – Müll und Verfall:

So schön ist es dann geworden – Ladenansichten des Fotografen Boris Golz mit freundlicher Genehmigung der Firma BÄRO:

Link zum Internet-Auftritt: www.hansmann.bio

 

Hofladen Freese, Leer

In Leer sollte der 20 Jahre bestehende Laden von der nächsten Generation übernommen und bei dieser Gelegenheit die Abläufe überprüft werden.
Im alten Geschäft war der Bedienbereich in der Mitte, es gab viele Engstellen und an der Kasse gab es regelmäßig lange Staus. Eine Warenwirtschaft gab es bisher noch nicht.

Wir haben den Bedienbereich, Brot/Gebäck, Käse/Fleisch und die Kasse nach vorne am Eingang platziert, die Regale in der Mitte angeordnet, die Kühltheke mit Molkereiprodukte in einen Seitenarm geschoben, nur Obst/Gemüse blieb an der geleichen Stelle.
Da in dem alten Laden alles in Rotbuche war haben wir die Theke, die Endgondeln und die Bananenbäume in Eisbuche gefertigt, so dass Bestand und moderne gut zusammenpassen.

Die Umsätze im Bedienbereich sind nach dem Umbau deutlich gestiegen, die Kunden sind begeistert und fragen ob der Laden vergrößert sei. Für die Mitarbeiter sind die Abläufe effizienter geworden, die Regalbeschickung geht deutlich schneller durch die Sockelschübe und optimale Wege, was zu Zeitersparnis geführt hat, bei gleichzeitig höherem Umsatz.

Wir gratulieren zum gelungenen Umbau und bedanken uns für das gute Zusammenwirken!

Grundriss und Installationsplan:

Die CAD-Entwürfe:

Ladenansichten:

Link zum Internet-Auftritt: http://www.biolandhof-freese.de/

 

Kochs in Liethe

Bei Kochs haben wir den Umbau des Hofladens und die Erweiterung um den Gastrobereich durchgeführt.
Verkauft werden hier regionale Produkte mit hohem Bioanteil.

Mit dem Umbau des Hofladens wurden neue Strukturen geschaffen, so dass die Abläufe des Personals optimiert und der Kundenstrom verbessert wurde. Klare Strukturen haben die Übersicht im Laden verbessert und sorgen dafür, dass das Gesamtbild ruhiger wirkt.

Grundriss:

Ladenansichten:

Link zum Internet-Auftritt: www.kochs-liethe.de/

 

Bioleguma in Murten

„La Ferme 1794“, der BIO Hofladen in Murten, bietet biologische und regionale Produkte an, zum Teil aus eigenem Anbau.

Bei der Einrichtung war es ein persönliches Anliegen der Ladner, nachhaltiges Wirtschaften fortzuführen, indem Materialien recycelt und Gegenstände wiederverwendet wurden. So wurde zum Beispiel ein alter Leiterwagen neu in Szene gesetzt und Altholz des alten Stallbodens als Fronten verwendet.

Grundriss:

Ladenansichten:

Link zum Internet-Auftritt: www.laferme1794.ch

 

Caspersch Hof

Konzeptionierung und Planung von dem Holzhof, Thekenbereich und Regale wurden durch uns gefertigt in Wildeiche, Beleuchtungskonzept und Umsetzung.

Bereiche wie Obst Gemüse, Bistrotische wurden in Eigenregie in Absprache gefertigt.

Grundriss und Rücktresenansicht:

Ladenansichten:

 

Minderleinsmühle

In der Minderleinsmühle, wo die Firma Rosengarten köstliche Getreidesnacks und Schokolade in Bio-Qualität herstellt, haben wir den Mühlenladen neu eingerichtet. Die Regale sind jetzt umlaufend mit Sockelschüben und jeweils so eingepasst, dass die Fenster frei sind.
Als Hölzer haben wir für den Tresen Kernbuche verwendet, für die neue „Unverpackt“-Station Eisbuche. Alle Hölzer stammen aus der Region Franken.

Grundriss und Details:

So sah der Laden vorher aus:

Und so ist er jetzt:

Link zum Internet-Auftritt: https://www.minderleinsmuehle.de

 

Mühle Sting

Ziel des Projektes war der Umbau und Ausbau einer Scheune mit Mühlenladen. Wir haben Schwerlastregale für Mehl- und Getreidesäcke verwendet, auch Palettenware integriert.
Es gibt Bereiche für Tierfutter und Gartenzubehör. Im Bereich „Bioladen“ wird ein Vollsortiment angeboten, außerdem haben wir ein Bistro / Café-Ecke mit Bedientheke realisiert, sowie eine Poststelle.
Die am Anfang eher kleiner geplante Obst&Gemüseabteilung musste sehr schnell vergrößert werden.
Die Gesamtplanung wurde durch den Holzhof projektiert und begleitet und die verschiedenen Bereiche in ein stimmiges Gesamtkonzept integriert.

Thekenplanung und Axiometrie-Ansicht:

Ladenansichten nach dem Umbau:

Link zum Internet-Auftritt: www.muehle-sting.de